Das neue con_sens-Antragsportal für Jobcenter

ALG II Portal Bild klein 20200530Die Corona-Pandemie hat uns alle überrascht und wirkt sich ebenso einschneidend wie langfristig auf das öffentliche Leben und die Unternehmen aus. Ihnen die Folgen von Weltwirtschaftskrise und Rezession für den Arbeitsmarkt darzulegen, würde bedeuten, Eulen nach Athen zu tragen. Vielmehr möchten wir Ihnen heute das neue con_sens-Antragsportal für ALG II vorstellen, das Kund*innen und Sachbearbeiter*innen der Jobcenter in der Corona-Krise konkret unterstützt – kostengünstig, pragmatisch und umgehend einsetzbar:

  • Mit dem Online-Antragsportal für ALG II bietet das Jobcenter seinen Kund*innen einen zusätzlichen, zeitgemäßen Zugang zu schneller Hilfe.
  • Die Nutzer werden strukturiert, schrittweise und mit klaren Anweisungen bis zum plausiblen Antrag geführt.
  • Die Sachbearbeitung der Jobcenter profitiert von der Qualitätssicherung im Portal. Nur grundsätzlich bearbeitungsreife Anträge mit allen erforderlichen Anlagen werden an das Jobcenter gesendet – als Standard per E-Mail und im PDF-Format, auf Wunsch auch als Datensatz über eine elektronische Schnittstelle.
  • Ressourcenbindende Schleifen und Rückfragen zwischen Sachbearbeiter*innen bei Kund*innen entfallen; der Zeit- und Personalaufwand, die Anträge zu bearbeiten, wird deutlich minimiert.
  • Die Datenfelder lassen sich spielend an die individuellen Vorgaben eines jeden Jobcenters anpassen.
  • Das Portal wird als „Software-as-a-Service" angeboten. Es basiert auf moderner Low-Code-Programmierung und läuft auf DSGVO-konformen Servern in Deutschland.
  • Das Online-Antragsportal ist ein zukunftssicherer Baustein für die Digitalisierungsstrategie der Jobcenter.
Hier finden Sie weiterreichende Informationen zum Leistungsumfang und zur Technologie hinter dem con_sens-Antragsportal für ALG II zum Download:

DokumenteLink
Informationen zum "Jobcenter-Antragsportal" PDF
 

Fachtagung zu Geflüchteten im SGB II-Langzeitleistungsbezug am 15. November 2018 in Bielefeld

jobcenter-Arbeitplus-Bielefeld Logo„Wie muss die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik abgestimmt sein, damit die soziale und berufliche Integration von Langzeitleistungsbeziehenden mit Fluchterfahrung erfolgreich ist?"
Unter dieser zentralen Fragestellung veranstaltet das Jobcenter Bielefeld am 15. November 2018 eine Fachtagung.

Das Augenmerk der Veranstaltung gilt vor allem jenen Geflüchteten, die mittlerweile Langzeitarbeitslose bzw. Langzeitleistungsbeziehende im SGB II sind. Das Jobcenter Bielefeld hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dieser Zielgruppe beschäftigt und möchte die Teilnehmenden an den Erkenntnissen teilhaben lassen.

Nähere Informationen zum Tagungsablauf erhalten Sie hier zum Download.
Schicken Sie bitte Ihre Anmeldung bis zum 31.10.18 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DokumenteLink
Tagungsablauf Hevi 15.11.2018 PDF
Anfahrtsbeschreibung Ravensberger Spinnerei PDF
 

Qualitätsarbeit im SGB II

qualittsarbeit sgbii kleinAm 16. November 2017 hat das BMAS gemeinsam mit der Servicestelle SGB II in Berlin eine Fachtagung zum Thema "QUALITÄTSARBEIT IM SGB II: VERÄNDERUNGSPROZESSE IM JOBCENTER AKTIV GESTALTEN" ausgerichtet. Dort wurde u.a. das "3-TÜREN-MODELL" des Jobcenters Frankfurt am Main als Beispiel erfolgreicher Veränderungs- und Innovationsprozesse aus der Jobcenter-Praxis vorgestellt.

Das Veranstaltungsposter zum "3-TÜREN-MODELL" erhalten Sie hier zum Download:

DokumenteLink
Veranstaltungsposter "3-Türen-Modell" PDF
 

Aktuelle Herausforderungen im Jobcenter

fotolia 45845376 konferenzZum Thema „ AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN IM JOBCENTER" veranstaltet der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. vom 13.09.2017 bis 14.09.2017 in Weimar eine Tagung für Leitungskräfte der Jobcenter.
Als Referent wird u.a. Carsten Kocialkowski, Leiter des Geschäftsbereichs Arbeit | Beschäftigung von con_sens, teilnehmen.


Zur Anmeldung gelangen Sie hier: Zur Veranstaltung des Deutschen Vereins
Das Veranstaltungsprogramm erhalten Sie nachfolgend zum Download.

DokumenteLink
Veranstaltungsprogramm | Aktuelle Herausforderungen im Jobcenter PDF
 

IKS-Workshop 2017

fotolia 15652924 steuerradVom 16. bis 17. November 2017 findet das mittlerweile 3. Follow-up unserer Workshop-Reihe "IKS- wie viel Kontrolle und wie viel Vertrauen sind wirksam?" in Hamburg statt.
Die teilnehmenden Jobcenter wollen diesmal wertvolle Ergebnisse u.a. zum Thema "Organisierter Leistungsmissbrauch" erarbeiten.

Dieses Jahr ist die Workshop-Reihe bereits ausgebucht. con_sens liegen jedoch Anfragen zur Durchführung weiterer Workshops (Zeitraum: Herbst 2018) vor.
Weitere Interessenten können sich jederzeit unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unverbindlich voranmelden.
 

Seite 1 von 8

Login



Registrierung

Sie möchten mehr zu Fakten wissen und Hintergrund-informationen rund um das SGB II erhalten?

Dann lassen Sie sich registrieren – kostenfrei!

Senden Sie einfach eine E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir vergeben eine Login-Kennung für Mitarbeiter/innen von Jobcentern, Kommunen oder vergleichbaren Institutionen, mit der Sie sich für den geschützten Bereich anmelden können.