Aktuelle Herausforderungen im Jobcenter

fotolia 45845376 konferenzZum Thema „ AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN IM JOBCENTER" veranstaltet der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. vom 13.09.2017 bis 14.09.2017 in Weimar eine Tagung für Leitungskräfte der Jobcenter.
Als Referent wird u.a. Carsten Kocialkowski, Leiter des Geschäftsbereichs Arbeit | Beschäftigung von con_sens, teilnehmen.


Zur Anmeldung gelangen Sie hier: Zur Veranstaltung des Deutschen Vereins
Das Veranstaltungsprogramm erhalten Sie nachfolgend zum Download.

DokumenteLink
Veranstaltungsprogramm | Aktuelle Herausforderungen im Jobcenter PDF
 

Thesen und Empfehlungen zu einer stärkeren Arbeitsmarktausrichtung

Bild Makeln kleinAnlässlich der Tagung des bpk eV „Kräfte bündeln für Integration" vom 24. und 25. Januar 2017 in Wuppertal stellte Carsten Kocialkowski, Leiter des Geschäftsbereichs Arbeit | Beschäftigung von con_sens, Thesen und Empfehlungen zu einer stärkeren Arbeitsmarktausrichtung von Jobcentern vor. Die auf der Tagung gezeigte Präsentation erhalten Sie nachfolgend zum Download.


DokumenteLink
Präsentation "Aktivieren, Befähigen, Integrieren, Vermitteln - was hat Vorrang?" PDF
 

Das ändert sich im neuen Jahr

fotolia 127418021 wegweiser2Link zur Übersicht der wesentlichen Änderungen und Neuregelungen, die zum 1. Januar bzw. zum Jahresbeginn 2017 im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wirksam werden.

[Zur Seite des BMAS]
 

Beiträge zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

fotolia 100798880 puzzleWie viele andere Menschen in Deutschland und Sie bestimmt auch, bewegt uns momentan das Thema der (Arbeitsmarkt-)Integration von Flüchtlingen in besonderem Maße. Daher haben wir dieses Thema derzeit auch in den Fokus unseres SGB II-Portals gerückt.

Schauen Sie sich unter "Daten im Fokus" an, wie sich die Anzahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten aus Syrien in Ihrer Region in den letzten zwei Jahren verändert hat.

Zum Thema Integration Point haben wir ein Interview mit Herrn Wiglow geführt, der Mitbegründer des ersten Integration Points in Düsseldorf ist und uns einen Einblick gewährt hat, wie ein Zusammenwirken aller beteiligten Institutionen (Jobcenter, Arbeitsagentur, Ausländerbehörde, Freiwilligennetzwerke....) für eine gelingende Betreuung von Flüchtlingen funktionieren kann.

Darüber hinaus steht für Sie im geschützten Bereich ein Excel-Tool zum Download zur Verfügung, das es Ihnen ermöglicht, abzuschätzen, welche Nationalitäten der fünf bedeutendsten Asylzugangsländer überproportional und welche unterproportional bei Ihnen im SGB II-Bezug vertreten sind.

Und schauen Sie sich doch auch gern unser Angebot SGB II-Report | Migration Asylzugangsländer an...
 

Ergebnisse der Mini-Job-Studie im Münsterland

Einladung-Minijob-Studie-webWelche Motive haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, einen Minijob aufzunehmen? Weshalb bietet ein Unternehmen Minijob-Arbeitsverhältnisse an? Und gibt es überhaupt eine Win-Win-Situationfür beide Seiten?

Diese und weitere Fragen standen im Fokus einer Studie, die die Regionalagentur Münsterland e.V. und die Initiative "Kommunale Jobcenter in der Region Münsterland" bei con_sens in Auftrag gegeben haben. Die Ergebnisse der Studie wurden am Freitag, 20. November 2015, in den Räumlichkeiten des Münsterland e.V. in Greven vorgestellt.

Die Pressemitteilung der Landerregierung Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Studie können Sie auf den Seiten der Regionalagentur Münsterland e.V. unter folgendem Link einsehen: Mini-Job-Studie
 

Seite 1 von 7

Login



Registrierung

Sie möchten mehr zu Fakten wissen und Hintergrund-informationen rund um das SGB II erhalten?

Dann lassen Sie sich registrieren – kostenfrei!

Senden Sie einfach eine E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir vergeben eine Login-Kennung für Mitarbeiter/innen von Jobcentern, Kommunen oder vergleichbaren Institutionen, mit der Sie sich für den geschützten Bereich anmelden können.